Freakbikeparcours beim antirassistischen Solifest am Abschiebelager Horst

Ist schon ne Weile her, aber gerade sind hier ein paar Fotos von unserem Freakbikeparcours vom antirassistischen Fest vor dem Abschiebelager in Horst, Mecklenburg-Vorpommern, eingetrudelt.

Das Fest wurde von antirassistischen Gruppen aus Hamburg organisiert, um die Isolation der Menschen im Abschiebelager zumindest für einen Nachmittag aufzubrechen. Denn das Abschiebelager, in dem auch Hamburg seine “Menschen ohne Bleiberechtsperspektive” unterbringt, liegt weit ab vom Schuss, so dass die Menschen die dort wohnen müssen kaum die Möglichkeit haben, mal raus zu kommen. Und dann wird von mangelder Integrationsbereitschaft geredet… Insbesondere für Kinder ist die Situation dort schrecklich. Die Familien sind auf engstem Raum untergebracht, es gibt kaum Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und angemessene Schulbildung sowieso nicht.

Aus Protest gegen diese menschenunwürdige Form der Unterbringung beteiligen wir uns seit Jahren mit unseren Freakbikes an den jährlich stattfindenden Solifesten. Kein Mensch ist illegal!

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Comments are closed.